Login

Österreichisches Online-Finanzierungsportal CASHY digitalisiert den deutschen Pfandleihe-Markt

pr-bild

CASHY eröffnet nach der ersten deutschen Filiale in München nun zwei weitere Filialen in Berlin und Essen. Deutschland ist der Pfandkredit-Markt Nummer eins in Europa. Einen digitalisierten Bewertungsservice gab es dort allerdings bisher nicht. In weniger als drei Jahren ist CASHY zu Österreichs größtem Online-Finanzierungsportal von Asset-basierten Krediten für Privatpersonen und Unternehmen aufgestiegen, die kurzfristig Geld benötigen. Nun geht die Expansion weiter.

Wien, am 21.03.2023 – Als erstes Pfandleihunternehmen weltweit hat CASHY eine intelligente Internetlösung entwickelt, über die man Gegenstände einfach online von zu Hause aus vollständig automatisch, transparent und in Echtzeit bewerten lassen kann. Obwohl europaweit die Nachfrage nach Pfandkrediten stark steigt und Deutschland Europas Pfandkredit-Markt Nummer Eins ist, gibt es bislang dort keinen vergleichbaren Service. Auch generell hat Deutschland in Bezug auf Digitalisierung Aufholbedarf: Während in Österreich 2022 rund 94 Prozent der Bevölkerung angab, das Internet in den letzten drei Monaten genutzt zu haben¹, sind es in Deutschland im Vergleich nur knapp 79 Prozent.² 

Bis 2027 werden in Europa 40 Prozent mehr Pfandkredite erwartet³. Vor diesem Hintergrund expandiert das österreichische Startup CASHY weiter nach Deutschland. Ende Oktober wurde in München das erste Pfandhaus außerhalb Österreichs eröffnet, nun folgen Filialen in Berlin und Essen. Mit dem Online-Pfandkredit bietet das Unternehmen kurzfristige Überbrückungshilfen für die durch Pandemie und Inflation immer größer werdende Zahl an Haushalten und Unternehmen, die von der Bank keinen Kredit bekommen oder die schnell und nur wenige Wochen Geld benötigen.

Transparenz für Kund:innen durch Bewertungssoftware

„Einen Gegenstand auf CASHY zu verpfänden ist wirklich einfach“, erklärt CASHY-Gründer Patrick Scheucher. „Man kann sich einfach und unverbindlich zu Hause auf der Couch informieren, wie viel Geld man bekommen würde. Dann kann man den Gegenstand abholen lassen, versenden oder – ganz old school – in einen unserer Shops kommen. Das Geld bekommt man entweder sofort in bar oder überwiesen.“ 

Dank der objektiven Preiseinschätzung der Bewertungssoftware bekommen alle für das gleiche Produkt gleich viel Geld ausbezahlt. Die Software kann mehr als 60.000 Autos und Produkte erkennen, die meisten aus dem Bereich der Elektronik. Durch einen Scan der Produktoberfläche wird zum Beispiel festgestellt, ob es sich bei einer Tasche um ein Original oder eine Fälschung handelt. Stimmen die Angaben der User, erhalten sie ihr Geld.

CASHY plant die weitere Ausdehnung des Filialnetzes in Deutschland und beschäftigt sich bereits mit der Expansion in weitere vergleichbare europäische Märkte sowie auf den weltweit größten Pfandleihe-Markt Nordamerika.

Über CASHY

CASHY ist Österreichs größtes Online-Finanzierungsportal für Menschen und Unternehmen, die kurzfristig Geld benötigen. Herzstück des Unternehmens sind die Online-Portale CASHY.at und CASHY.de, mit denen Kundinnen und Kunden in Österreich und Deutschland mehr als 60.000 Wertgegenstände ohne Feilschen belehnen können. CASHY hat damit den Pfandkredit weltweit erstmals vollständig digitalisiert und professionalisiert. Aktuell beschäftigt das schnell wachsende Unternehmen 25 Mitarbeiter:innen und betreibt neben dem Online-Portal auch Filialen in Wien, Linz, Graz und München. Zu den Eigentümern zählen neben dem Management auch prominente österreichische Investoren wie Paysafecard-Gründer Michael Müller und Alex Schütz, Gründer und CEO der C-Quadrat Investment Group.

Weitere Informationen: www.cashy.at

¹Statistik Austria: https://www.statistik.at/statistiken/forschung-innovation-digitalisierung/digitale-wirtschaft-und-gesellschaft/ikt -einsatz-in-haushalten

²Statista: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36146/umfrage/anzahl-der-internetnutzer-in-deutschland-seit-19 97/

³Fior Market Research 2021